Ökumenischer Männer-Apéro

Samstag, 14. März, 9.30-11.30 Uhr
Reformiertes Zentrum Rebbuck

Was fehlt, wenn Gott fehlt? Diese Frage hat die Zürcher Landeskirche anlässlich des Reformationsjubiläums als Preisfrage ausgeschrieben.

Auf den ersten Blick scheint sie etwas  abstrakt. Aber sie betrifft durchaus auch unseren Alltag, unser Leben und unsere Gesellschaft. Manchmal fehlt uns Gott, weil wir seine Gegenwart nicht spüren. Im Leben und im Denken vieler Menschen spielt er aber auch gar keine Rolle. Er kommt darin eigentlich gar nicht vor.

Fehlt er uns? Vermissen wir ihn? Oder sind wir froh, dass wir uns von dem Gottesbild befreien konnten, das uns  vermittelt worden ist?