Blumen für die Kunst

Mittwoch, 7. März 2018 - Ausflug mit dem Frauenverein

28 Frauen haben in der S3 nach Aarau Platz genommen und haben sich ohne umsteigen bei gemütlichen Begegnungen auf die Ausstellung „Blumen für die Kunst“ eingestimmt. Das Aargauer Kunsthaus liegt in Bahnhofsnähe, nahe der Altstadt.

Blumengebilde von schlicht bis überschwänglich wurden von Floristinnen und Floristen kunstvoll gestaltet und einem oder mehreren Bildern gegenüber gestellt. Die Harmonie, die durch Farbe und Stimmung und Form zwischen den Werken zustande kam, ist grossartig und weckte unser Staunen. Natürlich gab es auch Interpretationen, die eigenartig oder fraglich angekommen sind. Und beim grossen Besucheransturm übte man sich manchmal in Geduld, bis man die Werke ungestört und aus dem ausgewählten Winkel betrachten konnte.

Wer sich auch für Namen der Künstler aus Floristik und Bildender Kunst interessierte, musste einige Disziplin aufbringen und im kleingedruckten Saaltext suchen, was zeitaufwändig ist. Wer die Ausstellung etwas leichtfüssiger genossen hat, war dann auch schneller im „Blumencafé“ bei Kaffee und Kuchen anzutreffen. Der anschliessende Stadtbummel oder die frühere Heimfahrt standen allen frei. Je nach dem hat man Aarau noch in Sonnenschein - oder aber vom Zug aus spektakuläre Regenbogenstimmung erlebt.

Begegnungsnachmittag im Bruggwiesen

Dienstag, 23. Januar 2018

Auch in diesem Januar wurden unsere aktuellen und ehemaligen Mitglieder im Alterszentrum Bruggwiesen besucht. Wir haben sieben Frauen persönlich eingeladen, mit uns im Hauscafé Torte und Getränke zu geniessen und gemeinsam mit gegen 20 Gästen Erinnerungen aufzufrischen und sich in gemütlicher Runde zu erfreuen. Leider konnten oder mochten nicht alle Eingeladenen dabei sein, aber wer dabei war, hat sich sichtlich gefreut über das Wiedersehen und hofft vielleicht schon auf ein „uf wiederluege“.

                                                                              Regula Mühlebach und Cäcilia Brandenberger

Mit dem Frauenverein nach Guggisberg

Zweitagesausflug am 1. und 2 September 2017

Guggisberg2017

Der erste Tag führte uns am 1. September mit der Bahn und Postauto nach Gschneit im Kanton Bern. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Gipfeli führte eine Wanderung bei Wolken und leichtem Regen nach Rüeggisberg zu einem wunderschönen Restaurant mit Mittagessen. Am Nachmittag, nach einer abwechslungsreichen Postautofahrt, erreichten wir die Abeggstiftung, wo wir alte, historische Textilien wie Gewänder von Geistlichen und auch Wandbilder aus Stoffen aus aller Welt bewundern konnten.

Am nächsten Tag, mit Schirmen ausgerüstet, machten wir uns auf nach Guggisberg ins Vrenelimuseum. Eine spannende Führung wartete auf uns und brachte uns die Sage und das Lied von Vreneli und Hans Joggeli näher. Ein paar wenige Frauen erklommen noch zu Fuss das Guggershörnli, von wo sich ein wunderbarer Ausblick auf den Bieler-, Neuenburger- und Murtenersee bot. Obwohl das Wetter die Organisatorinnen ein bisschen im Stich liess und sie dabei auch gewaltig forderte, waren es zwei wunderschöne, unvergessliche Tage!  (RM)